Halloween-Cakepops {Schokolade / Kürbis / Fondant / Gewürze}

ZfK_Kürbis_Cakepop

Was macht man am besten mit Resten, die beim Backen eines Törtchens übriggeblieben sind? Klar, man kann sie einfach naschen oder zu einem Dessert verarbeiten (in Gläsern geschichtet zum Beispiel) - oder aber man zaubert ganz köstliche kleine Cakepops. Passend zum Herbst und zu Halloween habe ich aus den Resten, die ich von meinem Halloween-Kürbis übrig hatte, kleine gruselige Kürbis-Cakepops erschaffen – wirklich zum Fürchten!

ZfK_Kürbis_Cakepop

Es kommt eigentlich regelmäßig vor, dass etwas von der Creme oder auch von den gebackenen Böden nicht gebraucht wird und es ist einfach viel zu schade, die Reste nicht anderweitig zu verwenden. Also, habe ich hier eine wunderbare Idee für köstliche Cakepops aus Kuchenresten. Da die Böden mit der Creme vermengt werden, sind sie super saftig und fast so gut wie kleine Pralinen - versprochen!  

Zutaten

Zubereitung

Den Teig in einer Schüssel fein zerkrümeln und mit der leicht erwärmten Ganache mischen. Solange kneten, bis eine formbare Masse entsteht. Sollte die Flüssigkeit nicht ausreichen, kann man noch etwas Milch hinzugeben.

ZfK_Kürbis_Cakepop

Aus der Masse nun Kugeln formen und in jede Kugel einen Cakepop-Stiel hineindrücken. Die Cakepops im Kühlschrank fest werden lassen.

Den orangefarbenen Fondant ausrollen und kreisrund ausstechen. Ich habe dazu ein Cocktailglas verwendet, denn der Fondant muss die Cakepops vollständig umhüllen. Nun den Fondant auf die Kugeln legen und gleichmäßig andrücken. Zum Stil hin den überschüssigen Fondant mit einem Messer abschneiden und die Kugeln vollständig umschließen. Mit Modellierwerkzug an den Seiten Rillen in die Kugeln drücken, so dass eine Kürbisform entsteht. Eine kleine Menge des Fondants in schwarz einfärben und damit Augen, Mund, Nase und Stielansatz des Kürbisses formen. Alles mit ganz wenig Wasser auf die Cakepops kleben. Bis zu ihrem Verzehr sollten die kleinen Bösewichte im Kühlschrank bleiben, und etwa eine Stunde bevor sie serviert werden, aus dem Kühlschrank geholt werden.

ZfK_Kürbia_Cakepop

Auf die gleiche Art lassen sich auch alle anderen Kuchenreste verarbeiten. Alternativ zu der Hülle aus Fondant, lassen sich die Cakepops natürlich auch mit Schokolade oder bunter Glasur verzieren.

ZfK_Kürbis_Cakepop

Ich wünsche euch ein wunderschönes Halloween-Wochenende! Habt eine gruselige (Kuchen-)Zeit!

Eure Tine